Logo von Radio Rumms

Sendungen

Sendung verpasst? Oder nur das Ende gehört? Kein Problem: Hier findest du alle Sendungen der vergangenen Jahre! Einfach den Pfeil beziehungsweise „Play“ drücken und du kannst dir den Beitrag gleich anhören (oder mit einem Rechtsklick auf den Pfeil beziehungsweise „Play“ auch als MP3 auf deinem Rechner speichern). Solltest du ältere Sendungen suchen, die hier nicht mehr gespeichert sind, so schreib uns einfach eine E-Mail an studio@radio-rumms.de.

Aus technischen Gründen ist die Sendung in der Regel erst freitags nachmittags online zu hören.

Wenn dein Beitrag nicht in der Liste der jeweiligen Radiosendungen erscheint, liegt uns leider noch keine Einverständniserklärung deiner Eltern vor. Wirf deine ausgefüllte Einverständniserklärung einfach in den Briefkasten vor dem Studio von Radio RUMMS und wir werden deinen Beitrag so bald wie möglich online stellen.

RUMMS-Filter:

Sendung vom 04.02.2016

+-

Radio RUMMS freut sich ganz toll über eine Spende, die Herr Cremer und Herr Ernst von der Betonbau GmbH heute übergeben haben. Wir sagen vielen, vielen Dank. Am Dienstag war das Stadtprinzenpaar im Studio und hat erzählt, was sie in der Faschingszeit alles tun müssen.

Florian und Justin

eröffnen die heutige Faschingssendung.

Justin

wünscht sich DANGEROUS von David Guetta.

Herr Cremer und Herr Ernst

erzählen, wie sie von Radio RUMMS erfahren haben und was sie in ihrer Firma machen.

Herr Ernst und Herr Cremer

haben dem Radio RUMMS eine großzügige Spende übergeben.

Herr Cremer und Herr Ernst

verabschieden sich, um nach Prag zu fliegen, wo auch Justin schon einmal war.

Nils

kann leider Fasching nicht im Kindergarten feiern und freut sich bei Radio RUMMS zu sein.

Tim

spricht mit Florian über Sport, Fasching und Kinofilme.

Abdul

möchte gerne Arzt und Maler werden.

Justin

möchte YouTuber werden.

Benedikt

erzählt einen Witz.

Das Stadtprinzenpaar Sabine und Joti

haben einen anstrengenden Faschings-Beruf.

Das Stadtprinzenpaar Sabine und Joti

mussten bevor der Faschingssaison noch tanzen lernen.

Justin und Florian

sprechen über die Band HOEHNER aus Köln.

Viele Kinder im Studio

erzählen Witze.

Florian und Justin

beschließen die Sendung und verabschieden sich.

Sendung vom 28.01.2016

+-

Bevor Laith Al-Deen uns im Studio besucht, haben wir noch Sabine Onnecken und Sabrina Topp von der Fortuna Apotheke zu Gast, die uns eine tolle Spende übergeben haben.

Martina und Frank

eröffnen die Sendung und kündigen den Gast Laith Al-Deen an.

Sabine Onnecken und Sabrina Topp

von der Fortuna Apotheke haben uns heute eine großzügige Spende übergeben. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich.

Markus

freut sich bereits auf Fasching, den er in Freiburg feiern wird.

Markus und Adrian

im Interview mit Frank.

Frank

hört außergewöhnliche Musik.

Adrian

wünscht sich HELLO von Adele.

Jason

erzählt uns, welche Musik er am liebsten mag.

Markus

wünscht sich BILDER IM KOPF von Sido.

Michelle, Jason und Frank

sprechen mit Martina über das Musik machen und Casting Shows.

Laith Al-Deen

ist heute im Studio und er hat früher schon einmal in der Klinik gearbeitet.

Alkan und Jason

haben sogar ein paar Gemeinsamkeiten mit Laith festgestellt.

Kiyan, Jason und Frank

haben noch ein paar interessante Fragen an Laith Al-Deen.

Alkan, Frank und Kiyan

sprechen über You Tube, Konzerte, Heavy Metal und über das "berühmt sein".

Laith Al-Deen

singt für uns live im Studio.

Martina und Frank

beschließen die Sendung.

Sendung vom 21.01.2016

+-

In der heutigen Sendung haben wir Gäste von der Jugendabteilung des THW. Es sind die Jugendleiterin Melanie Kuhnert sowie Max und Celina.

Stephanie

eröffnet die Sendung und sagt worum es heute geht.

Bülent Ceylan

wünscht allen GUTE BESSERUNG.

Melanie Kuhnert

erklärt, was die Abkürzung THW bedeutet.

Levin und Lotte

erzählen einen Witz

Max und Celina

sprechen über ihre Erfahrungen beim THW.

Levin und Lotte

erzählen uns ihr Top und Flop.

Celina und Max

kennen sich beim THW gut aus.

Nehir

singt BYE, BYE von Cro.

Tim

gewinnt das Quiz von Stephanie.

Lotte und Levin

kennen noch einen schönen Witz.

Max

moderiert einen Musikwunsch.

Melanie Kuhnert, Celine und Max

wissen, dass das THW auch bei der Flüchtlingshilfe aktiv war.

Lilly

wünscht sich BIRDY.

Levin

macht am liebsten Survivalspiele im Internet.

Nehir

nennt uns ihr TOP und FLOP.

Lotte und Conny

mögen You Tube und generell das Internet.

Conny

wünscht sich ASTRONAUT von Andreas Bourani und Sido.

Levin und Celina

sprechen über zu viel Internet und die Reaktionen der Eltern.

Max

wünscht sich UPTOWN FUNK.

Julian

erzählt einen Blondinenwitz.

Stephanie

beschließt die heutige Sendung.

Sendung vom 14.01.2016

+-

In der ersten Sendung im neuen Jahr 2016 haben wir einen ganz besonderen Studiogast. Es ist Margret Suckale, sie ist im Vorstand des weltweit größten Chemiekonzerns, der BASF in Ludwigshafen.

Rosa

eröffnet die erste Livesendung im neuen Jahr 2016 und sagt uns, worum es heute geht und wer der Studiogast ist.

Margret Suckale

ist im Vorstand der BASF und erklärt uns, was Chemie ist, und was die Firma alles herstellt. Leon hat die BASF sogar schon einmal mit seiner Klasse besucht.

Leon, Selina und Pauline

haben viele Fragen an Margret Suckale, z.B. was ein Vorstand eigentlich macht.

Pauline, Leon und Anastasia

möchten vieles von Margret Suckale wissen.

Nehir, Charmaine, Anastasia und Selina

sprechen mit Margret Suckale über das Thema Sicherheit und wie wichtig es ist, Sprachen zu lernen. Einige der Kinder im Studio sprechen bereits mehrere Sprachen.

Nehir

moderiert den Musikwunsch von Michaela.

Anastasia, Selina, Nehir und Pauline

sprechen mit Margret Suckale über ehrenamtliche Tätigkeiten und das so genannte soziale Engagement. Viele der Kinder im Studio haben bereits selbst Erfahrungen damit gemacht.

Margret Suckale

beantwortet letzte Fragen von Nehir und Leon, bevor sie uns verlassen muss.

Selina, Nehir, Leon und Anastasia

erzählen uns von ihren Hobbies und Anastasia singt das Lied "Lieblingsmensch".

Rosa und die Kinder im Studio

beenden die Sendung und verabschieden sich gemeinsam.